(Bogenschießen DM) Schwedter Bogenschütze holt Gold auf einheimischer Anlage

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


schwedtersport
Admin

30, female

Posts: 84

(Bogenschießen DM) Schwedter Bogenschütze holt Gold auf einheimischer Anlage

from schwedtersport on 09/19/2013 01:47 PM

(www.schwedter-sport.de) Mit einer Gold, einer Silber und zwei Bronzemedaillen gingen die Deutschen Meisterschaften der Schützen mit den Bögen ohne Visier 2013 in Schwedt/Oder für den Brandenburger Bogensport Verband (BBSV) erfolgreich zu Ende.

Gold bei einer Deutschen Meisterschaft vor den eigenen Fans zu gewinnen ist immer ein besonderes sportliches Highlight und emotionaler Moment zudem. Dem Jagdbogenschütze Uwe Neugebauer-Wallura der für die SSV PCK 90 Schwedt bei deren Heim-DM an den Start ging gelang dieses viel umjubelte Kunststück bei der DM der visierlosen Schützen die erstmals in Schwedt ausgetragen wurde. Unter den Augen der zahlreichen Politprominenz vom Bund, Land und Kommune, des Schwedter SSV-Vereinsvorsitzenden Olaf Hildebrand, Vertretern der Präsidien vom DBSV und BBSV sowie einer überraschend hohen Zuschauerzahl gelang dem PCK-90-Schützen eine unerwartete Glanzleistung. Vier brandenburgische Landesrekorde über 40m (295 Ringe), 30m (286), 20m (316) und der FITA-Runde (1167 Ringe) bei den Herren garnierten den erstmaligen Gewinn eines DM Titels für den Jagdbogenschützen und dies sogar mit einem unglaublichen Vorsprung von 127 Ringen auf Vizemeister Leo Führen aus Bayern. „Unter der Woche nahezu tagtägliches Training mit fast 2000 Pfeilen in sechs Wochen haben sich ausgezahlt, ich bin vor allem über die große Anteilnahme der zahlreichen Zuschauer und der von meinem Verein perfekt organisierten Veranstaltung positiv überrascht" zeigte sich Neugebauer-Wallura von der DM 2013 begeistert. Fünf weitere Jagdbogenschützen vertraten die Farben des Brandenburger Bogensport Verbandes (BBSV) unter ihnen in der AK Ü55 Reinhard Braunsdorf vom TSV Lindenberg und Hans Heinrich Schweiger vom BSC Potsdam. Den Traum vom Titel machte Ihnen Georg Brand aus Schnaitheim (NRW) zwar zunichte, aber Silber (Reinhard mit 1052 Ringen) und Bronze (Hans Heinrichmit 1041 Ringen) ist dennoch ein toller Erfolg. Einzige Teilnehmerin aus dem BBSV-Jugendkader war Lydia Laarz vom KSC Strausberg. Lydia ist als Nachrückerin bei den Jagdbögen in Schwedt gestartet, als U17 Schützin schoss sie zudem in der AK U20 m+w da nicht genügend Meldungen vorlagen. Mit 893 Ringen hat sie ihre persönliche Bestleistung um excellente 117 Ringe gesteigert und wurde dafür mit dem Bronze belohnt. Ein wenig unter den Erwartungen blieb der amtierende Deutsche Ü45-Hallenmeister Klaus Schultze aus Strausberg, er verfehlte mit 1052 Ringen als Fünfter, ebenso wie Hans Peter Strahl aus Briesen als Sechster mit 1040 Ringen knapp die avisierten Medaillenränge. Ebenfalls knapp an Edelmetall schrammte Benedikt Prume von den Rathenower Bogenfüchsen mit dem Langbogen vorbei. Gute 986 Ringe reichten nur zum unglücklichen vierten Platz, bis Bronze fehlten ihm nur winzige 19 Ringe nach zwei Wettkampftagen. Roswita Lose (TSV Lindenberg) platzierte sich in der analogen Wettkampfklasse als Nachrückerin mit 748 Ringen auf Platz Acht, der zweite Schwedter Starter Marco Feine musste der starken Konkurrenz und dem Premierenfieber einer ersten DM Teilnahme wohl Tribut zollen und wurde am Ende Neunter hinter Roswita. Ihr Ehegatte Bernd hatte das Handicap einer Fußverletzung, wurde mit 966 Ringen in der Ü45 Langbogen damit immerhin Fünfter. Schwedts SSV PCK 90 Schütze Reiner Köhn, der mit dem Blankbogen in der AK Ü45 an den Start ging hatte wohl vor allem mit dem Premierenfieber zu kämpfen und wurde Dreizehnter. Alle Ergebnisse im Detail und mehr als 200 Bilder sind auf der Veranstaltungshomepage www.dm-bogen-2013.eu zu finden.
Rolf Neumann, Abteilungsleiter Bogen in der SSV PCK 90 Schwedt, verwies in seinen Schlussworten auf das Team hinter der Meisterschaft. „Zahlreiche Hände halfen dieses Event auf die Beine zu stellen. Der Schöneberger Dorfverein, der Schönower SV, die Firma TSH Schwedt, unsere Abteilung Bogensport, das Schwedter Urgestein Egon der Schnellzeichner, die Politiker Jens Koeppen, Sabine Stüber (beide MdB) und Mike Bischoff (MdL), der Bürgermeister Jürgen Polzehl mit ihrer Präsenz, sowie die zahlreichen Vertreter des Präsidiums des DBSV und des BBSV sorgten in der Summe aller Mosaiksteine für ein unvergessliches Wochenende für mehr als 100 Schützen aus ganz Deutschland in Schwedt.

(UNW) 

Reply

« Back to forum